tao.log.ag

Taoweblog

Some things in life are bad
They can really make you mad
Other things just make you swear and curse.
When you're chewing on life's gristle
Don't grumble, give a whistle
And this'll help things turn out for the best...

And...always look on the bright side of life...
Always look on the light side of life...

If life seems jolly rotten
There's something you've forgotten
And that's to laugh and smile and dance and sing.
When you're feeling in the dumps
Don't be silly chumps
Just purse your lips and whistle - that's the thing.

And...always look on the bright side of life...
Always look on the light side of life...

For life is quite absurd
And death's the final word
You must always face the curtain with a bow.
Forget about your sin - give the audience a grin
Enjoy it - it's your last chance anyhow.

So always look on the bright side of death
Just before you draw your terminal breath

Life's a piece of shit
When you look at it
Life's a laugh and death's a joke, it's true.
You'll see it's all a show
Keep 'em laughing as you go
Just remember that the last laugh is on you.

And always look on the bright side of life...
Always look on the right side of life...
(Come on guys, cheer up!)
Always look on the bright side of life...
Always look on the bright side of life...
(Worse things happen at sea, you know.)
Always look on the bright side of life...
(I mean - what have you got to lose?)
(You know, you come from nothing - you're going back to nothing.
What have you lost? Nothing!)
Always look on the right side of life



The world today is absolutely cracked.
With nuclear bombs to blow us all sky high.
There's fools and idiots sitting on the trigger.
It's depressing, and it's senseless, and that's why...
I like chinese,
I like chinese,
They only come up to you knees,
Yet they're always friendly and they're ready to to please.

I like chinese,
I like chinese,
There's nine hundred million of them in the world today,
You'd better learn to like them, that's what I say.

I like chinese,
I like chinese,
They come from a long way overseas,
But they're cute, and they're cuddly, and they're ready to please.

I like chinese food,
The waiters never are rude,
Think the many things they've done to impress,
There's maoism, taoism, I-ching and chess.

I like chinese,
I like chinese,
I like their tiny little trees,
Their zen, their ping-pong, their ying and yang-eze.

I like chinese thought,
The wisdom that Confucius taught,
If Darwin is anything to shout about,
The chinese will survive us all without any doubt.

So, I like chinese,
I like chinese,
They only come up to you knees,
Yet they're wise, and they're witty, and they're ready to please

Wo ai Zhong-guo ren [Wo, I chumba run]
Wo ai Zhong-guo ren
Wo ai Zhong-guo ren
Ni Hao Ma? Ni Hao Ma? Ni Hao Ma? Zai zhen [Ne hamma? ... Chi Chen]

I like chinese,
I like chinese,
They're food is guaranteed to please,
A fourteen, a seven, a nine and lichese

I like chinese,
I like chinese,
I like their tiny little trees,
Their zen, their ping-pong, their yin and yang-eze

I like chinese,
I like chinese,
und

Meine Weblogs:
https://twitter.com/taoistic
http://hawo.blogdrive.com/
http://taoistic.typepad.com/fallobst/
http://tao.log.ag
http://taoistic.typepad.com/blog/
http://myblog.de/taoistisch
http://taohermit.blogspot.com
http://tao.blogg.de
http://www.livejournal.com/users/hans_wolfgangch/
http://www.hawo.twoday.net
http://www.tagtt.de/tao
http://taoist.blogdrive.com/
http://www.blogigo.de/tao
http://www.blogigo.de/taologisch
http://taoistisches.blog.de
http://tao.kulando.de
http://www.blogster.com/taoist
http://www.liebefix.de/blogview.php?ID=14238&RefID=14238&MODE=U
http://taolog.wordpress.com/
http://taoist.mindsay.com/
http://www.chblog.ch/tao/
http://www.lastfm.de/user/hans-wolfgang/journal
http://www.opednews.com/author/diary/author28285.html
http://tao.over-blog.de/
http://www.ipernity.com/blog/tao
http://taoistic.wordpress.com/
http://20six.de/taoweblog
http://tao.20six.de
http://www.free-blog.in/tao



Verfasst am 27.02.2016 00:49:01 Uhr
Der Weg ist das Ziel des Taoismus
Taoismus bedeutet ein Leben zu leben von Moment zu Moment, aufrichtig und ohne irgendeine fixe Idee, worum es wirklich geht. All die anderen Religionen motivieren die Menschen, indem sie ihnen Belohnungen versprechen, sogar schon in diesem Leben oder in irgendeinem anderen Leben oder nach dem Tod. So wird die Gier der Menschen ausgenützt. Das ist doch nicht religiös. Das ist reines Business-Denken.
Taoismus bedeutet einfach, daß es nicht um irgendeine Belohnung geht. Wenn ich es liebe, etwas zu tun, dann tue ich es, weil ich es liebe. Dann wird mein Tun zur Andacht und kein anderer Gottesdienst ist nötig. Ich brauche keine Kirche und keinen Tempel, ich brauche nicht einmal an Gott zu glauben.
Taoismus lehrt keinerlei Glauben, er lehrt einfach, dass ich lebe, weil das Leben schon da ist, ich brauche nicht daran zu glauben. Und ich spekuliere auch auf keinerlei Belohnungen. Es ist die Belohnung, die mich verschlagen und gierig macht, und dann versuche ich auf verschlungenen Wegen, sie zu erhaschen.
Der Taoismus kümmert sich überhaupt nicht um Gott, ob es existiert oder nicht, er kümmert sich auch nicht um ein Leben nach dem Tod.
Beim Taoismus geht darum, dieses Bewußtsein, das ich schon habe, kennenzulernen und dieses Bewußtsein liebevoll einzusetzen, bei allem, was ich gerade tue. Da spielt der Wunsch nach einer Belohnung keine Rolle. Wenn nichts dabei herauskommt, ist das kein Problem, denn das Tun an sich war schon die Belohnung. Der Weg ist das Ziel.


Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


Verfasst am 05.01.2016 02:37:11 Uhr
Selbsterkenntnis macht glücklich.
Ein wirklicher Mensch ist im Leben und im Tod er selbst. Auch der Tod macht für ihn keinen Unterschied. Leben und Tod sind irrelevant für ihn. Für den Menschen, der sein So-Sein kennengelernt hat, ist alles gleich.
Wenn ich das Tao, die ewige Wahrheit, erkannt habe, gibt es keinen Tod mehr. Der Körper kann zerstört werden, der Körper wird zerstört werden, auf die eine oder andere Weise, irgendwann, aber es gibt etwas in mir, das unzerstörbar ist, und das ist entspanntes Glücklich-Sein. Das zu kennen, macht glücklich. Zu wissen, dass ich Tao bin, macht glücklich. Und wenn ich weiss, dass ich Tao bin, verneine ich damit nicht, dass jeder andere auch Tao ist, im Gegenteil, ich erkenne damit auch, dass jeder andere ebenfalls Tao ist. Jeder andere ist in diese Erkenntnis miteingeschlossen, es ist nicht egoistisch.


Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


Verfasst am 01.01.2016 02:15:11 Uhr
Das Tao sorgt für mich, das Leben zeigt mir den Weg, doch mein Ego will nichts davon wissen.
Ich sollte mir selbst nichts vormachen! Mein Ego fühlt sich gut, weil es keine Unterstützung braucht. Das Ego denkt immer, dass es sich selbst genug ist. Aber das Ego ist mir keine Hilfe. Diese Einstellung wird zur Blockierung. Ich brauche Unterstützung und doch ist mein Denken davon überzeugt, dass es keine Hilfe nötig hat. Ich brauche Wegweisung und Orientierung und mein Denken ist davon überzeugt, dass jeder Ratschlag eine Barriere darstellt. Ich brauche eine Disziplin und bin mit logischem Denken zu dem Ergebnis gekommen, dass Disziplin keine Hilfe sein kann. Das ist ein Problem, aber dieses Problem habe ich mir selbst geschaffen.


Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


Verfasst am 28.12.2015 01:41:56 Uhr
Unnatürlichkeit macht die Unbewußheit nur noch stärker.
Wenn ich sehr bewußt bin, dann geht das gegen meine Unbewußtheit. Wenn ich sehr achtsam bin, dann besteht die Möglichkeit, dass mein Unbewußtes vielleicht doch nicht mehr mein Bewußtsein vergiften und überwältigen kann.
Wenn ich meinen Instinkten jegliche Befriedigung vorenthalte, können sie so machtvoll werden wie eine Droge, dann können sie mich berauschen, dann können sie mich halluzinieren lassen.
Ich brauche bloß zwei oder drei Tage lang zu fasten und ich werde jede Nacht in meinen Träumen ein üppiges Festessen genießen. Und wenn ich noch weiterfaste und mich noch mehr aushungere, dann wird mein geträumtes Nachtmahl noch schmackhafter werden, es wird duften, es wird farbig und realistisch sein. Nach einundzwanzig Tagen des Fastens besteht die Möglichkeit, dass ich dann schon mit offenen Augen vom Essen träumen kann, obwohl ich hellwach bin. Dann brauche ich nicht mehr zu schlafen, dann steuert mein Unbewußtes mein Bewußtsein sogar schon im sogenannten Wachzustand.


Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)


Verfasst am 19.12.2015 02:06:09 Uhr
Wer zu einem Gott betet, ist ein religiöser Materialist.
In den Tempeln und den Kirchen wird Gott verdinglicht, auch wenn da gar kein Bild von ihm an der Wand hängt oder als Standbild herumsteht, wie in Moscheen und Synagogen. Aber die Leute beten zu Gott, als wenn er da wäre, nicht tief im eigenen Bewußtsein, sondern irgendwo sonst. Ob ich mich nun vor einer Statue verneige oder vor einem Bild niederkniee oder zu einem Gott bete, der irgendwo über den Wolken wohnt, es ist das gleiche, er ist immer noch ein Objekt. Zu wem bete ich denn? Mein Gebet zeigt, dass ich die Vorstellung verinnerlicht habe, dass Gott getrennt von mir ist. Man muss zu ihm beten. Ich bete und er erhört mein Gebet oder eben nicht. Ich lobpreise ihn und er läßt sich von mir hochleben. Die Trennung ist vollzogen und damit hat sich Religion von Religiosität getrennt.


Kommentar abgeben Kommentare anschauen (0)



Aktuellste Weblogs
Wuerfelwelt.log.ag
galgenhumor.log.ag
defenseur.log.ag
chorleiter-christi...
Bokko.log.ag
Mehr Weblogs ...

 Einträge suchen:
<Dezember 2016>
SoMoDiMiDoFrSa
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Meine Lieblingslinks
http://hawo.blogdrive.co...
http://taoist.blogdrive....
http://www.blogigo.de/ta...
http://20six.de/taoweblog
http://www.blogigo.de/ta...
http://tao.blogg.de
http://taoistisches.blog...
http://tao.kulando.de
http://taoist.blogster.c...
http://taoistic.typepad....

Meine Lieblings-Weblog
http://myblog.de/taoisti
sch

http://taohermit.blogspo
t.com

http://taoist.mindsay.co
m/

http://tao.blogg.de
http://taoistic.typepad.
com/blog/

http://www.livejournal.c
om/users/hans_wolfgangch/

http://www.hawo.twoday.n
et

http://www.chblog.ch/tao/
http://taolog.wordpress.
com/

http://taoist.blogdrive.
com/


Weblog Forum
Hier klicken ...

News
Adminbereich | Diese Seite bookmarken | Weitersagen

Impressum AGB DatenschutzKundenservice Mediadatenfreenet AGKarriereSitemap